Ist Praktizieren nach Anklage in Deutschland woanders in der EU möglich?

0
920
Lizenzentzug zum Praktizieren
Dateinummer: 11835636 | Urheber: Robyn Mackenzie | Quelle: 123rf

Gegen einen Zahnarzt wurde in Deutschland schwere Anklagen erhoben. Er hätte unnötig Zähne gezogen und Implantate eingesetzt. Es handelt sich dabei nicht um einen Einzelfall, sondern um eine regelmäßige Praxis. Es ist skandalös, dass er wohl erst nach mehrfachen Anklagen in Deutschland nicht mehr praktizieren durfte.

Doch es geht offensichtlich noch schlimmer: Jetzt darf dieser Zahnarzt auch woanders in der EU, nämlich in Österreich praktizieren. Die Unwissenheit der Zahnärztekammer vor Ort hat das Ganze vorübergehend möglich gemacht. Doch mittlerweile ist die Information über die bisherigen Vorfälle auch dort angekommen und wahrscheinlich werden ihm auch dort die Rechte zum Praktizieren bald entnommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here