Mikroben gegen Karies? Das wird in Zukunft durchaus möglich sein!

0
82
Mikroben im Kampf gegen Karies
Dateinummer: 206414 | Urheber: Drew Hays | Unsplash

Normalerweise bringt man Karies und andere Mundkrankheiten mit pathogenen Bakterien und anderen Mikroorganismen in Verbindung. Wussten Sie jedoch, dass laut neuer Studien es gewisse „gute“ Mikroben gibt, die im Kampf gegen die verfaulten Zähne helfen? Solche sind die neueste Entdeckung von einem wissenschaftlichen Theam aus der University of Florida. Sie beschäftigen sich mit der Erforschung vom sogenannten Bakterium Bakterium A12. Dieses soll von großer Hilfe beim Bekämpfen von Karies sein. Ausführliche Informationen über diese Studie können Sie in der wissenschaftlichen Ausgabe „Applied and Environmental Microbiology“ finden, konkreter in dieser für den Monat April.

Der Verlauf der Studie

Die Studie wurde mit Kindern durchgeführt. Die leitenden Wissenschaftler waren zwei und zwar – Marcelle Nascimento und sein Kollege – Robert Burne. Die jüngsten Teilnehmer waren zwei Jahre alt und die ältesten – 7. Für die Untersuchung benötigt man Probe aus Ihrem Speichel. Unter anderen Bakterien hat man auch A12 gefunden und und zwar war das bei einem Kind, dass ich mit äußerst gesunden Zähnen auszeichnete. Nach der genaueren Untersuchung stellte sich heraus, dass dieses zur Erhaltung der Zahngesundheit sehr stark beitragen kannst. Zum einen hat es die Eigenschaft, die Entwicklung von dem so wichtigen für die Mundgesundheit Wasserperoxid zu fördern. Darüber hinaus hilft A12 beim Bekämpfen der pathogenen Bakterien und vor allem von Streptococcus mutans. Ist A12 anwesend, kann sich ein Biofilm auf den Zähnen nur ganz schwierig ausbilden. Das gilt ebenfalls für die Plaque.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here