Fluoridlack und Karies bei Kleinkindern

0
583
Dateinummer: 101416849 | Urheber: Evgeniy Kalinovskiy | 123rf

In diesem Artikel sprechen wir zwei wichtige Themen an: Zum einen geht es darum, dass man in der ganz jungen Altersgruppe, nämlich bei den Kleinlindern in den letzten Jahren kaum Fortschritte hinsichtlich der Verbesserung der Zahngesundheit gezeigt hat. Also bleibt Karies genauso wie früher verbreitet. Das ist irgendwie nicht ganz zu verstehen angesichts dessen, dass man bei den Erwachsenen und den größeren Kindern, also bei den Teenagern, in dieser Hinsicht große Fortschritte hat. Das zweite Thema ist Fluoridlack, denn diesen benutzt man hauptsächlich, um im Alter bis 3 Jahre die Entstehung von Karies zu vermeiden. Die Aushärtung von diesem macht es für diese Altersgruppe besonders passend. Wenn wir jedoch keine Verbesserung in den Zahlen der verfaulten Zähnen haben, hat man alle Gründe, um an die Effektivität von diesen Vorbeuge Mittel zu zweifeln. Oder liegen wir in unserer Schlussfolgerung falsch? Lassen Sie uns dieser Frage weiter nachgehen!

Das Verfaulen der Milchzähne

Wissen Sie, warum die Kinderzähne besonders gefährdet vor Karies sind? Die Oberschicht von diesen, nämlich der Zahnschmelz, ist bei dieser Altersgruppe besonders anfällig. Er ist nicht so hart wie diese von den Erwachsenen und sehr zerbrechlich. Gerade hier kommt die Rolle von dem Flouridlack.

Remineralisierung und Vermeiden von Karies

Unterschiedliche Studien beschäftigt sich mit der Frage der Behandlung mit Fluorid und speziell mit Fluoridlack. Im Laufe der Jahre wurden in unterschiedlichen Ländern um die 5000 Kinder untersucht. Die Beobachtung von diesen war meistens um die 2 Jahre. Allgemeinen konnte man keinen großen Unterschied zwischen den mit Flourid behandelnden Kindern und den anderen feststellen.

Solche Verbindung stellte man jedoch in einigen speziellen solchen fest. Offensichtlich spielen unterschiedliche Faktoren eine wichtige Rolle. Weitere Analysen und Studien sind gefragt, um die letzteren genauer zu bestimmen und größere Fortschritte beim Vermeiden von Karies in dieser Altersgruppe zu vermeiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here