Wenn wir selbst unsere Zähne angreifen

0
1349
Wie Sie selbst Ihre Zähne zerstören können
Dateinummer: 33612809 | Urheber: Sergii Dmytriienko | Quelle: 123rf

Neben der gesunden oder ungesunden Ernährung spielen auch andere Faktoren eine Rolle für die Zahngesundheit. Manche alltäglichen Gewohnheiten können die Schönheit unseres Lächelns wesentlich beeinträchtigen und zu ernsthaften Problemen in der Mundhöhle führen.
Auf die wesentlichsten möchten wir hier eingehen.

Rauchen ist nicht zu unterschätzen

Rauchen erhöht signifikant das Parodontose-Risiko. Das Immunsystem wird stark geschwächt und somit verlaufen ungesunde Prozesse um einiges schneller. Eine wenig bekannte Tatsache ist, dass Raucher viele Warnsymptome der typischen Erkrankungen des Zahnfleisches nicht bemerken. Das führt dazu, dass notwendige Maßnahmen nicht rechtzeitig unternommen werden. Schließlich könnte sich der Zustand unbemerkt verschlechtern. Somit sind auch die Chancen auf Krebs in der Mundhöhle um einiges höher.

Ein vorsichtiger Umgang mit der Zahnbürste ist angesagt

Wird Ihre Zahnbürste viel zu schnell unbrauchbar? Dann kann es sein, dass Sie beim Zähneputzen zu starken Druck ausüben. Damit können Sie leider auch einen Teil der wichtigen Zahnsubstanz angreifen. Das führt auf Dauer natürlich zu extremen Beschädigungen der Zähne. Diese und andere falsche Techniken des Zähneputzens können oft das Gegenteil vom gewünschten Effekt bewirken.

Gehen Sie vorsichtig mit Zucker und säurehaltigen Produkten um

Viele Lebensmittel sind gesund für unseren Körper, haben jedoch eine unangenehme Auswirkung auf die Zähne, wenn sie direkt mit diesen in Berührung kommen. Das sind etwa Früchte, weil sie viel Zucker enthalten. Gefährlich sind auch säurehaltige Produkte.
Unterschätzen Sie die Gefahren nicht. Gewöhnen Sie sich daran, nach dem Essen solcher Produkte ihre Zähne mit Wasser auszuspülen.

Essstörungen

Manche psychologischen Störungen im Essverhalten, wie etwa Bulimie, können an der Gesundheit der Zähne erkannt werden. Durch das Erbrechen kommen die Zähne mit starken Säuren in Berührung. Wenn das regelmäßig geschieht, kann es auch zum Abfallen dieser kommen.
Wenn Sie also regelmäßig Probleme mit Ihren Zähnen haben, kann es an einem oder mehreren dieser Stressfaktoren liegen. Denken Sie daran, diese im Alltag zu vermeiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here