Das schiefe Gebiss kann ein Anzeichen vom Stress in der ersten Lebensphase sein

0
1052
Schiefe Zähne als Anzeichen für Stress in der ersten Lebensphase
Dateinummer: 74607428 | Urheber: Sergey Novikov | 123rf

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass die ersten 1.000 Tage nach der Geburt wesentlich die Lebenserwartung und die Anfälligkeit für chronische Krankheiten beeinflussen können.
So kann beispielsweise Untergewicht auf mangelnde Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft zurückzuführen sein. Neuere Studien weisen darauf hin, dass die Asymmetrie im unteren Teil des Gesichts ebenfalls ein Zeichen für starke Stressbelastung in der ersten Lebensphase sein kann.

Die Studie an der University of Washington

Diesem Thema wurde eine Studie an der University of Washington gewidmet. Leitender Autor ist Philippe Hujoel. Er untersuchte Daten, die zwischen 1966 und 1970 gesammelt wurden. Sie stammten von mehr als 6500 Personen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Die Untersuchten stammten aus den USA wurden in einer Generation geboren, die unter einer Epidemie mein Diabetes und Fettleibigkeit leidet. Die Anzahl bestimmter Asymmetrien, die nicht mit genetischen Ursachen verbunden sind, sind sie bei diesen erheblich hoch. Deswegen sind sie wohl auf Stress in der Lebensphase zurückzuführen.
Weitere Untersuchungen sollen die Schlussfolgerungen aus diesen Ergebnissen bestätigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here