Zahnschmerzen durch Weisheitszähne

0
1045
Dateinummer: 41484635 | Urheber: Ion Chiosea | Quelle: 123rf

Heutzutage entscheiden sich sehr viele dafür, ihre Weisheitszähne entfernen zu lassen. Der Grund dafür sind die damit verbundenen Schmerzen und Zahnfleischjucken. Manchmal muss man aber ein bisschen warten, bis der Termin beim Zahnarzt stattfindet. Doch irgendwie muss man die unangenehmen Symptome in der Zwischenzeit ertragen können. In dieser Situation können Sie sich durch einige hausgemachte Medikamente selber helfen. Diesem Thema haben wir den vorliegenden Artikel gewidmet.

Wodurch entstehen diese Schmerzen überhaupt?

Weisheitszähne durchbrechen normalerweise das Zahnfleisch bei Personen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren. Das Empfinden kann ziemlich schmerzhaft sein. Zusätzliche Komplikationen erfolgen bei manchen ebenfalls durch den Mangel an Platz für die neu wachsenden Zähne.

Sie können unter solchen Umständen in einem unangenehmen Winkel ausbrechen, stecken bleiben und nicht komplett herauskommen. Der Bereich des Zahnfleisches um die Weisheitszähne herum wird jetzt gereizt. Die unangenehmste Phase ist jene, in welcher das Zahnfleisch durchbrochen ist, aber der Zahn nicht ganz herausbrechen kann.

In dieser Etappe gibt es auch einige weitere Gefahren neben dem Schmerz. Essensreste und Bakterien könnten ins Zahnfleisch geraten. Das kann zu einer Reihe von anderen unangenehmen Krankheiten führen:

• Erkrankungen am Zahnfleisch

• Entzündungen

• Abszesse

• Zysten

Sie sollten unbedingt einen früheren Termin beim Zahnarzt buchen. Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, die in so einer Situation helfen können. Diese listen wir im Folgenden auf und geben einige Erklärungen dazu.

Zahnfleisch betäubende Salbe

Wie der Name bereits sagt, kann man durch diese Salbe die Schmerzen im Zahnfleisch reduzieren. Es gibt sie in fast jeder Apotheke zu kaufen. Die meisten Salben können direkt mehrmals am Tag auf das Zahnfleisch aufgetragen werden. Es ist dennoch sehr wichtig, die Instruktionen auf den Anweisungen zu befolgen. Probieren Sie es zuerst mit einer kleinen Menge, denn es können auch allergische Reaktionen gegen Benzocain auftreten.

Ibuprofen

Auch dieses Medikament kriegen Sie ohne Rezept in der nächstmöglichen Apotheke. Es ist besonders hilfreich gegen Entzündungen. Wenn Sie die empfohlene Dosis nehmen, müsste es für die Schmerzlinderung ausreichen. Entzündungsprozesse können ebenfalls vermindert werden. Ibuprofen und andere nicht-steroidale Antirheumatika sind ideal für ein effektives Schmerzmanagement. Sie können regelmäßig über einige Tage eingenommen werden, bevor man einen Zahnarzt besucht.

Packeis

Eine weitere Methode für die Behandlung von Schmerzen zu Hause ist das Anbringen vom Packeis an die Backe. Umwickeln Sie dieses am besten zuvor in einem Tuch. Halten Sie es an die Backe; für ungefähr 15 Minuten. Machen Sie eine genauso lange Pause und halten Sie es wieder an. Sie können das mehrfach wiederholen.

Salzwasserspülung

Das natürliche Desinfektionsmittel Salzwasser kann auch Schmerzen lindern. Der Grund dafür ist, dass Bakterien eine Entzündung und Empfindlichkeit verursachen. Beim Durchbrechen des Zahnes können solche in das Zahnfleisch geraten. Nehmen Sie sich ein Glas gerade aufgekochtes Wasser und schütten Sie etwas Salz dazu. Ein fast voller Löffel ist als Menge optimal. Spülen sie Ihren Mund zweimal pro Tag aus. Das Salzwasser desinfiziert ihre Mundhöhle und verhindert die Verbreitung von schmerzverursachenden Bakterien.

Nelken

Nelken sind wohltuend für die menschliche Gesundheit – auf vielfältige Art und Weise. Der schmerzlindernde Effekt ist eine davon. Sie können die Nelkenblüten oder das Öl zur Behandlung benutzen. Nehmen Sie einfach Nelken und legen Sie diese an die schmerzende Stelle. Sie sollten nicht darauf kauen! Halten Sie so lange, bis der Schmerz weg ist. Das Heilmittel können Sie auch in Form von Öl benutzen. Sie brauchen zwei oder drei Tropfen davon auf einem Wollknäuel. Legen Sie diese an die Stelle des Schmerz. Halten Sie auch in diesem Fall, bis der Schmerz verschwindet.

Zwiebeln

Innerhalb einer Studie aus dem Jahr 2007 hat man herausgefunden, dass Zwiebeln Entzündungsprozesse aufhalten und Mikroben vernichten können. Diese Eigenschaften können bei ausbrechenden Weisheitszähnen vom Nutzen sein. Schneiden Sie dazu einen Stück Zwiebel und kauen sie darauf mit dem Zahn, der Ihnen wehtut. Dadurch gelangt der Zwiebelsaft ins Zahnfleisch. Entzündungen werden reduziert und Bakterien vernichtet.

Teebeutel

In Tee ist der Wirkstoff Tannin enthalten, der eine schmerzlindernde Wirkung besitzt. Kochen Sie Ihren Tee mit einem Teebeutel wie üblich. Nachdem er lange genug im Wasser gestanden hat, können Sie diesen herausnehmen, abtropfen und für einige Zeit im Kühlschrank lassen. Sobald er kalt ist, können Sie ihn herausnehmen und von der Innenseite an die schmerzende Stelle legen.

Andere Methoden zum Vermeiden von Schmerzen an den Weisheitszähnen

Wenn Weisheitszähne ausbrechen, gibt es auch einige andere einfache und sehr praktische Behandlungen, die gegen die Schmerzen und die Entzündungen helfen können.

Gute Mundhygiene ist immer ein wichtiger Tipp. Eigentlich der wichtigste. Putzen Sie ihre Zähne zweimal pro Tag für mindestens zwei Minuten. Verwenden Sie dazu am besten Zahnseide und Mundspülung. Trinken Sie viel Wasser während des Tages. Damit spülen Sie automatisch viele Bakterien und Essensreste vom Zahnfleisch weg. Vermeiden Sie Zucker enthaltende Nahrungsmittel und Getränke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here