Wissenswertes über Plaque und ihre Entfernung

0
923
Professionelle Zahnreinigung zur Vorbeugung gegen hartnäckige Plaque
Dateinummer: 26308025 | Urheber: ocskaymark | Quelle: 123rf

Wer sich für Mundhygiene interessiert, ist sich im Klaren darüber, dass Plaque oft die Hauptursache für eine verschlechterte Zahngesundheit ist. Im folgenden Artikel erklären wir genauer, wie es zu ihrer Entstehung kommt. So kann man erfolgreicher Prophylaxe-Strategien entwickeln. Auch bringen wir Ihnen bei, wie Sie selbst die Beläge entfernen können. So können Sie Ihre Zahnarztbesuche um einiges reduzieren.

So kommt es zur Bildung von Plaque

Zahnbelag ist meistens eine Folge unregelmäßiger oder nicht gründlicher Zahnreinigung. Er entsteht aufgrund der Ansammlung verschiedener Bakterien und Speiseresten, die auf der Zahnoberfläche bleiben. Wenn diese nicht entfernt werden, entsteht der bekannte Belag mit weiß- gelber Farbe. Die Plaque bildet sich sowohl auf den Zahnoberflächen, als auch in den Zahnzwischenräumen. Wenn die Zähne nicht regelmäßig geputzt werden und/oder man viel zuckerhaltige Nahrung isst, wird dieser Prozess beschleunigt. Regelmäßiges Zähneputzen kann diesen wiederum langsamer machen, bzw. minimieren.

Die Art des Zahnbelages sagt viel über die Gründe seiner Entstehung aus. Es gibt weichen und festen Zahnbelag. Zudem existieren unterschiedliche Behandlungsmethoden für beide. Entdecken Sie einen weiß-gelben Belag, dann heißt es einfach, dass Ihre Zahnreinigung nicht gründlich genug ist. Putzen Sie Ihre Zähne am Morgen besonders gründlich. Zu dieser Zeit ist der Belag immer noch wasserlöslich und kann leicht entfernt werden. Für die Zwischenräume brauchen Sie vielleicht Zahnseide oder eine spezielle Interdentalbürste, die an diese Stellen gelangen kann.

Reagieren Sie nicht rechtzeitig auf diese Symptome, kann es zur Entstehung gefährlicher Verbindungen im Mund kommen. Diese sind erstens unangenehm und führen darüber hinaus zu schlechtem Mundgeruch. Weiterhin können die Bakterien in die Zahnstruktur eindringen. Dabei können Karies und andere Zahnschädigungen entstehen.

Der weiche Zahnbelag kann sich aufgrund von nicht rechtzeitiger Entfernung verfestigen. Die feste Form der Plaque nennt sich auch Zahnstein. Je nach persönlicher Veranlagung kann dieser Prozess sehr schnell verlaufen. Dieser Belag ist sehr aggressiv für die Zähne und das Zahnfleisch und kann diese dauerhaft schädigen. Seine raue Oberfläche ist außerdem ein gutes Umfeld für die Bildung weiterer Bakterien.

Achten Sie auf eine gesunde Lebensweise

Die gründliche Zahnreinigung ist eine wichtige Prophylaxemaßnahme. Allerdings ist sie nicht der einzige Faktor, den Sie beachten sollten, wenn Sie den Prozess der Bildung von Plaque kontrollieren möchten. Manche Menschen sind genetisch oder anatomisch für die Bildung von so einem Belag eher veranlagter als andere.

Stehen etwa Ihre Zähne sehr nah aneinander, dann ist die Entstehung von Zahnstein sehr wahrscheinlich. Wenig Speichel oder Keimzusammensetzung kann man ebenfalls als gefährliche Faktoren betrachten. Schließlich beschleunigen Sie den Prozess der Belag-Bildung durch eine ungesunde Ernährung.

Schwerwiegende Folgen

Plaque muss entfernt werden, weil sie zu den meist bekannten und verbreiteten Krankheiten in der Mundhöhle führt. Dabei handelt es sich um Karies, Parodontitis und um die daraus folgenden schwerwiegenderen Zahnprobleme. Es kann schließlich sogar zu Zahnverlust kommen.

Entfernung von Plaque

In manchen Fällen kann der Zahnbelag auch von Ihnen selbst entfernt werden. Es gibt spezielle Tabletten, durch welche Sie ihn sichtbar machen können. So können Sie sofort sehen, wo gerade mehr Arbeit angesagt ist.

Die eigenständige Entfernung von Zahnstein ist aber nur dann möglich, wenn die Plaque noch weich ist. Putzen Sie dafür Ihre Zähne etwas länger mit Wischbewegungen am Morgen und Abend. Nehmen Sie auch Zahnseide zur Hilfe.

Hat sich Ihr Zahnbelag bereits verfestigt, brauchen Sie unbedingt die Hilfe von einem Zahnarzt. Sie sollten ein bis zwei mal pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis durchführen lassen.

Die Entfernung von Zahnbelag mit Hausmitteln ist möglich, doch muss sie sehr vorsichtig erfolgen, ansonsten können Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch stark schädigen. Wir würden Ihnen empfehlen, den Anweisungen Ihres Zahnarztes für den Umgang mit solchen Methoden sehr genau zu folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here